Was ist ein Bienenschwarm?

Der Bienenschwarm ist die Art der Honigbiene sich zu vermehren. Im Frühjahr, wenn die Völker immer stärker werden , beginnen Sie sich neue Königinnen zu ziehen.  Wenn diese schlüpfen, zieht ein Teil des Volkes mit der alten (!) Königin aus und sucht sich ein neues Zuhause.  Ein neues Volk ist geboren!

​Woran erkenne ich einen Bienenschwarm?

​Ein Bienenschwarm ist eigentlich unverkennbar:

Eine Menge von vielen tausend Bienen zieht als dunkle Wolke durch den Himmel.  Dort wo die Königin sich niederlässt sammelt sich der gesamte Schwarm. Das sieht so aus wie auf dem Bild auf dieser Seite!

Die Kundschafterinnen der Bienen suchen jetzt im Umkreis ein geeignetes Zuhause. Wenn sie dieses nicht finden zieht der gesamte Schwarm weiter.

Was tun wenn ich einen Bienenschwarm entdecke?

Ruhig Blut! Bienenschwärme futtern sich vor dem großen Ausflug satt und sind deshalb nicht agressiv. Man kann sich einem niedergelassenen Bienenschwarm ohne Gefahr nähern und braucht keine Angst vor diesem tollen Schauspiel haben.

Wenn der Schwarm sich niederlässt rufen Sie uns (015732928995) oder einen anderen Imker in Ihrer Nähe an. Der ortsansässige Imkerverein hillft ihnen immer weiter.

Was macht der Imker mit dem Schwarm?

Der Imker fängt den Schwarm. Praktisch schüttelt er ihn von dort wo er hängt in einen geeigneten belüfteten Behälter. Dann wird der Schwarm eine Nacht im Keller ruhig gehalten, damit die Bienen sich vom Stress erholen können. Am nächsten Tag bringt der Imker die Bienen an einen geeigneten Ort, wo er sie in eine Bienenbeute (Kiste) einlogiert. Das neue Volk muss dann entsprechend betreut werden, damit es überlebt. Man muss wissen, das Bienenschwärme heute in der freien Natur nur schwer überleben, da sie durch Parasiten (Varroamilbe) geschädigt werden.

© 2018 Die Blütensammler - Imkerei GbR, Aarblick 33, 65307 Bad Schwalbach, T: 06124 726750, bluetensammler@directbox.de